Sonderausstellung Weggefährt:innen

Sonderausstellung-Weggefährt:innen verbunden mit einer kleinen Wanderung.

Am Mittwoch den 12. Juni war es soweit, 20 Personen folgten der Einladung einmal die Sonderausstellung „Weggefährt:innen“ die im Stadtmuseum Lahr zum 150-jährigen Jubiläum des Schwarzwaldverein Lahr gezeigt wird.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch Elisabeth Kempf vom Schwarzwaldverein Lahr und einigen einführenden Worten vom Museumpädagogen Fabian Oppermann überreichte unsere  1. Vorsitzende Vera Stauffer ein Geburtstagspräsent an die Vertreterin vom SWV Lahr, Elisabeth Kempf, die sich sehr über den Scheck in Höhe von 150,-€ freute und sich im Namen vom Schwarzwaldverein Lahr Herzlich dafür bedankte. Während der Führung durch die Ausstellung erfuhren wir einiges über die Geschichte und die Hintergründe, die zur Gründung des Schwarzwaldvereins führten. Ein weiterer Punkt war, wie kam es zu der Ausstellung und wie zu diesem Titel „Weggefährt:innen“.

Die Ausstellung war sehr interessant präsentiert und auch die weiteren Beiträge und Informationen die uns von Fabian Oppermann und Elisabeth Kempf im Laufe der Führung dazu gegeben wurden, waren sehr informativ.

Am 12. September 1874 wurde ein dem Hauptverein in Freiburg unterstellter Schwarzwaldverein-Bezirksverein Lahr gegründet. Im Laufe der Jahre musste und muss sich auch heute immer noch, der Schwarzwaldverein an die sich ändernde Gegebenheiten anpassen und darauf reagieren. Nach dieser informativen und kurzweiligen Führung fuhren wir nach Dörlinbach zur Prinschbachhütte, hier starteten wir zu unserer „kleinen Wanderung“ durch die „Höll“ in den „Durenbach“ und von da wieder hinauf zur Lieberatsbergstube zur Einkehr. Im Durenbach steht ja auch Schuttertals ältestes Bauernhaus, bei Untersuchungen des Bauholzes, wurde die Jahreszahl 1576 als Baujahr ermittelt, der Hof ist somit fast 450 Jahre alt. In der Lieberatsbergstube wurden wir wie immer ganz hervorragend bewirtet und die Zeit verging wie im Fluge doch wir hatten ja noch ein  Stück Weges vor uns. Auf dem Bettelweg gingen wir wieder hinunter zur Prinschbachhütte und so wie ich finde und von vielen Mitwanderern gehört habe, war es ein sehr gelungener Tag, der allen gefallen hat.

Text: Bernhard

Neuste Beiträge