Nachpflanzung am Samstag, 14.11.2020 beim Wanderheim Kreuzmoos

In den vergangenen Jahren mit den trockenen Jahren, dem Käferbefall wurde dem Bestand der Fichten rund um das Wanderheim stark zu gesetzt. Der vorhandenen Fichten ist schon vor dem Bau des Wanderheimes vor über 53 Jahren vorhanden gewesen. Das Wanderheim genau in die Lücke der Bäume gebaut, um den damaligen Bestand erhalten zu können. Der Jahrhundert Sturm Lothar im Jahr 1999 hatten die Bäume sehr gut überstanden. Die Trockenheit ist eine schleichende Katastrophe und nagt an den Kräften der Bäume. Haben die Bäume viele Funktionen zu erfüllen. Sauerstoff Gewinnung, Schutz des Wanderheimes vor Sturm. Im Sommer Schatten für die der Besucher. In der Vorstandschaft entstand der Wunsch, den noch vorhandenen Bäumen junge Pflanzen zur Seite zu stellen.

Um den Corona Vorschriften gerecht zu werden wurden die neuen Bäume in Familiengruppen oder pro Baum jeweils 2 Personen gepflanzt. Liebe voll wurde die Grasnarbe entfernt, der Mutterboden aufgelockert, die Wuzeln der Bäume angeschnitten und mit viel Wasser in den Boden gepflanzt. So wurde jeweils  eine Kastanie, Stieleiche, Winterlinde, Spitzahorn, Rotbuche und eine Vogelkirsche auf dem Grundstück neu gepflanzt.

Mit einer Brezel und einem Glas Wein wurde die Runde belohnt. Das Wetter hat auch mitgespielt und somit war die Pflanzung ein schönes Event.

Die Vorstandschaft dankt allen Helfern,

den Bäumen ein langes und gesundes Leben.